Schlagwörter

, ,

Freunden der anspruchsvollen instrumentalen Musik wird Panzerballett längst ein Begriff sein: Bereits im Jahr 2004 scharrte der studierte Musiker Jan Zehrfeld einige Gleichgesinnte um sich, um nach eigenen Aussagen aufgestaute Wut und Aggressionen kompensieren zu können. Heraus kam eine Mischung aus Jazz, Metal, Prog und Rock, die bis heute ihresgleichen sucht.

Panzerballett passen in keine Schublade: Die fünf Münchener verstehen es wie keine andere deutsche Band, anspruchsvolle Jazz-Rhythmen mit hart brachialen Metal-Komponenten zu vereinbaren und präsentieren ihre Shows dabei so humorvoll und außergewöhnlich, dass jeder Konzertgänger einen Besuch bei Panzerballett zu seinen Top 5 zählen wird.

Neben eigenen Kompositionen bedienen sich Panzerballett auch gerne aus einem Fundus bekannter Songs wie zum Beispiel Deep Purples „Smoke on the water“ oder Nicoles Grand-Prix-Hit „Ein bisschen Frieden“ und machen auch vor der selbstbetitelten Verkrassung renommierter Jazz-Größen nicht Halt.

Das inzwischen vierte Album der Münchner „Tank Goodness“ wurde sowohl von Jazz-Kritikern als auch in der Prog-Szene hoch gelobt und bescheinigte dem Quintett abermals, mit seinem außergewöhnlich stilübergreifenden Musik-Mix auch den Nerv der anspruchsvollen Hörerschaft zu treffen.

Wer sich selbst ein Bild von dieser ungewöhnlichen Kombo machen möchte: Panzerballett sind im November unterwegs auf ihrer „Freak-Ballett-Tour 2013“:

Tour Daten:

05.11 Leipzig, Theater Fabrik Sachsen *
06.11 Berlin, K 17 *
07.11 Bremen, Meisenfrei Blues Club
08.11 Rostock, Ursprung *
09.11 Landshut, Alte Kaserne
12.11 Regensburg, Leerer Beutel
13.11 Köln, MTC *
14.11 Hamburg, Logo *
15.11 Frankfurt, Das Bett *
20.12 München, Backstage Halle
Tickets für Panzerballet

* zusammen mit Freake Kitchen