Schlagwörter

, ,

lisa_stansfieldErstmals seit acht Jahren geht jene Sängerin wieder auf Deutschlandtour, die dank des Welthits „All Around The World“ 1989 zur globalen Soul-Pop-Botschafterin wurde: Lisa Stansfield. Von ihrem deutschen Bühnen-Comeback bei zwei ausverkauften Clubkonzerten im Mai waren Besucher und Kritiker gleichermaßen begeistert: „Brillant, großartig, fabelhaft“, so schrieb etwa die Allgemeine Zeitung Mainz.

Für ihre Oktober-Tour verspricht die hochmotivierte Grammy-Gewinnerin nicht nur geballte Bühnenpower, sondern auch ein exquisites Programm: Im Fokus stehen neben Klassikern wie „People Hold On“, „The Real Thing“, „All Woman“, „Change“ oder „Treat Me Like A Woman“ Songs vom ersten neuen Album seit 2004, dessen Veröffentlichung auf den 4. Oktober terminiert ist. Auf „SEVEN“ (earMUSIC/edel), ihrer siebten Studio-CD, pflegt die mit diversen Brit-Awards ausgezeichnete Künstlerin jene Tugenden, die aus der jugendlichen Talentwettbewerb-Teilnehmerin einen Star von internationalem Format haben werden lassen: Pop, Jazz, Dance, Motown und Northern Soul verschmelzen, getragen von der voluminösen, facettenreichen Stimme der zierlichen Mrs. Stansfield, zu funky groovenden Disco-Tracks, wohl temperierten Soul-Pop-Balladen sowie entspannten Easy-Listening-Songs. Diese „mit Eleganz und Sex-Appeal vorgetragenen pechschwarzen Klänge“ (Morgenpost Berlin) können bei den „Gänsehaut erzeugenden Konzerten“ (Berliner Morgenpost) in bestuhlten Hallen zu Ticketpreisen von 35.– € bis 70.– € (zzgl. Gebühren) live genossen werden. Kartenvorverkauf Lisa Stansfield

Quelle: Hammerl Kommunikation