Schlagwörter

, , , ,

Der aufwendige Dokumentarfilm THE GRATEFUL DEAD MOVIE zeigt auf imposante Art und Weise die legendären Konzerte von „The Grateful Dead“. Sie waren die erste Band in der Musikgeschichte, die Mitschnitte ihrer Konzerte erlaubten. Durch die einzigartige Stimmung und mitreißende Musik ist THE GRATEFUL DEAD MOVIE nicht nur etwas für eingefleischte Fans des Rock’n’Roll.

Stuttgart, 20. März 2013 – „The Grateful Dead“ waren seit ihrer Gründung in den 1960er Jahren Pioniere der Improvisation. Keines ihrer Konzerte glich dem anderen, auf der Bühne dehnten sie die Songs oft auf 20 bis 30 Minuten aus. Ihre Fans, die legendären Deadheads, folgten ihnen quer durch die USA und prägten eine eigene Kultur. Keine andere Band war mit ihren Fans so eng verbunden. Der charismatische Frontmann Jerry García galt als Meister an der Gitarre und faszinierte damit bis zu seinem Tod im August 1995 Fans und Kritiker. Wer ein authentisches Bild der Hippie- und Rockkultur der 1960er und 1970er Jahre bekommen will, darf sich diesen Meilenstein des Konzertfilms nicht entgehen lassen. Band und Publikum feiern gemeinsam eine riesige, entspannte Rockparty.

„The Grateful Dead“ – Meister des Jamming, die jedes Konzert zu einem einzigartigen Event machten – wurden 1974 bei einem mehrtägigen Konzertmarathon in San Francisco von Kameras begleitet. Es wurde auf, vor und hinter der Bühne gefilmt. Nicht nur eine der wichtigsten Bands der amerikanischen Rockgeschichte steht hier im Fokus, sondern auch ihr Publikum. Feiernde und tanzende Fans, genauso wie vor dem Gebäude wartende und diskutierende. Sie alle sind ebenso wichtig wie die Aufnahmen der Musiker. THE GRATEFUL DEAD MOVIE, von mehreren Kamerateams 1974 über vier Konzerte gedreht und von Bandleader Jerry García montiert, ist kein einfacher Mitschnitt, sondern das ultimative Porträt einer Band auf dem Höhepunkt ihrer musikalischen Kreativität und der Fankultur, die um sie herum entstanden ist. Digitally Remastered veröffentlicht ASCOT ELITE erstmals THE GRATEFUL DEAD MOVIE auf deutscher DVD und Blu-ray Disc. Der rockige Dokumentarfilm ist ab dem 26. März 2013 im Handel erhältlich.