Schlagwörter

, ,

Privatwohnungen, die Urlaubern im Internet zur Miete angeboten werden, liegen im Trend. Denn Privatunterkünfte sind oftmals nicht nur günstiger, sondern auch viel persönlicher als anonyme Hotelzimmer. Um auch Individualreisenden die passende Unterkunft bieten zu können, erweitert meinestadt.de daher gezielt sein touristisches Angebot. Urlauber können ab sofort private Zimmer oder komplette Wohnungen in ganz Deutschland für den nächsten Städte-Trip oder Strandurlaub über das Städteportal buchen. Dafür kooperiert meinestadt.de mit der weltweit bekanntesten Online-Plattform für Privatunterkünfte, Airbnb.

Das neue Urlaubsangebot auf meinestadt.de umfasst deutschlandweit mehr als 15.000 Unterkünfte des Marktführers und reicht von einzelnen Zimmern über ganze Wohnungen bis hin zu außergewöhnlichen Unterkünften wie Baum- und Hausbooten, Schlössern oder Tipis. Reisende können ihre Wunsch-Unterkunft ganz einfach über das Städteportal finden, indem sie ihr Urlaubsziel, die entsprechenden Reisedaten sowie die Anzahl der Gäste eingeben. In einer übersichtlichen Ergebnisliste erhalten sie alle freien Angebote, die sie direkt online buchen können.

Zudem können Nutzer selbst zum Gastgeber werden und mit ihrem eigenen Domizil Geld verdienen. Über eine kurze Registrierung können sie selbst ein Privatzimmer oder eine Wohnung zur Vermietung anbieten und so für andere Deutschland-Urlauber buchbar machen. Der Tourismusbereich von meinestadt.de gehört mit rund 1,92 Millionen Unique Usern (AGOF 10/2012) zu den beliebtesten Reiseangeboten im deutschen Internet. Neben touristischen Informationen zu einzelnen Städten und Regionen finden Nutzer auf dem Portal zudem umfangreiche Kooperationsangebote zur Reiseplanung und Buchung – vom Hotelzimmer über die Ferienwohnung bis hin zur bestmöglichen Anreise per Bahn, Flugzeug oder Mietwagen.