Schlagwörter

, , , , , , ,

SnowboardmeisterschaftNur noch dreizehn Monate bis zu den ersten Snowboard-Wettkämpfen bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi. Eine junge Garde deutscher Freestyle-Snowboarder um Johannes Höpfl und Linus Birkendahl will es zu Olympia schaffen und dort in die Fußstapfen von Größen wie Olympiasiegerin Nicola Thost, Jan Michaelis, Xaver Hofmann und Christophe Schmidt treten. Die Offene Deutsche Snowboard Meisterschaft 2013 in Oberstdorf bietet ihnen am 23. und 24. Februar 2013 auf heimischem Terrain eine optimale Testmöglichkeit in den olympischen Disziplinen Halfpipe (Nebelhorn) und Slopestyle (Fellhorn). Die perfekt präparierte Nebelhorn-Halfpipe und das anspruchsvolle Slopestyle Setup werden optimale Bedingungen für die Teilnehmer/-innen aller Altersklassen bieten, sowie den Zuschauern ein spektakuläres Erlebnis bereiten. Auch gibt es bei der Deutschen Meisterschaft in beiden Disziplinen Punkte für die World Snowboard Tour der TTR.

Wie schon in den Jahren zuvor, wird Deutschlands einzige Halfpipe mit ihren 100 Metern Länge, 17 Metern Breite und 6 Metern Höhe der Schauplatz für einen spannenden Wettkampf am 23. Februar 2013 sein. Bis zu fünfzig nationale sowie internationale Newcomer und Topfahrer werden ihre besten Tricks in der Halbröhre aus Schnee zeigen, um sich den Sieg in der Königsdisziplin des Snowboardens zu sichern. Am darauf folgenden Tag geht es am Fellhorn im Slopestyle-Parcours weiter. Für eine möglichst hohe Punktzahl, müssen die Snowboarder/-innen hier ihre besten Manöver über verschiedene Hindernisse wie z.B. sogenannte „Kicker“ darbieten. Bei beiden Disziplinen entscheidet eine Jury nach Kreativität, Schwierigkeit und Ausführung darüber, wer Deutscher Meister 2013 wird, 400 World Snowboard Tour-Punkte einheimst und den Löwenanteil an den Preisen im Gesamtwert von 20.000€ mit nach Hause nimmt.

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder Snowboarder – egal, ob männlich oder weiblich, egal, ob mit deutschem, österreichischen, schwezerischem oder jamaikanischem Pass. Am Ende gibt es eine Gesamtwertung, aus der dann sowohl die Junioren/Juniorinnen-Kategorie als auch das Endergebnis für den Deutschen Meister/die Deutsche Meisterin bestimmt wird. Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 50 pro Contest begrenzt. Anmeldung und weitere Informationen auf www.redbull.de/dmsnowboard.

Die Deutschen Snowboard Meisterschaften 2013 werden unterstützt von MINI, Red Bull, O´Neill, Pleasure, Oberstdorf, Snowboard Verband Deutschland, Das Höchste und Pipe Aid.

Quelle: LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH

Advertisements