Schlagwörter

, , ,

Rigoletto: Patricia Petibon und Joseph Calleja

Zum Auftakt des Verdi-Jahres präsentiert die Bayerische Staatsoper am 15. Dezember mit Rigoletto die erste von drei Verdi-Premieren dieser Spielzeit. Das Drama um Rigolettos Tochter Gilda, um Vaterliebe und höfische Machenschaften wird von dem ungarischen Regisseur Arpád Schilling in Szene gesetzt. Schilling zeichnet hier die Studie eines Mannes, dessen Groll mit der Welt und dessen Unfähigkeit zu vertrauen in einer selbstverschuldeten Katastrophe münden. Im Mittelpunkt stehen die Beziehung zu seiner Tochter Gilda, die von ihrem Vater nicht nur klein, sondern auch auf emotionaler Distanz gehalten wird, und deren fatale Liebe zum Herzog.

In den Hauptrollen sind Franco Vassallo als Hofnarr Rigoletto, Patricia Petibon als Gilda (Rollendebüt) und Joseph Calleja als Herzog von Mantua zu erleben. Am Pult des Bayerischen Staatsorchesters steht Marco Armiliato. Premiere der Neuinszenierung: 15. Dezember 2012, 19.00 Uhr
STAATSOPER.TV – Live-Stream: 30. Dezember 2012, 18.00 Uhr

Foto: Bayerische Staatsoper

Advertisements