Schlagwörter

, , , , , ,

Die „seezunge 2013“ kommt am 15. Dezember in den Handel. Das vom Konstanzer akzent-Verlag, einer Tochter von Schwäbisch Media, herausgegebene jährliche Gastromagazin ist mit seinen rund 130 Restaurantempfehlungen auch diesmal wieder ein wichtiger kulinarischer Kompass für die Bodenseeregion und darüber hinaus. Die Kulturlandschaft um den Dreiländersee ist ein Paradies für Genießer. Wobei es den Menschen dort zunehmend um das bewusste Genießen geht, um Regionalität und Nachhaltigkeit, so zahlreiche Rückmeldungen der „seezunge“-Leser. Die „seezunge“ begleitet und fördert diesen positiven Trend seit Jahren ebenso wie den stetigen Blick über den Tellerrand. Die multinationale Seeregion ist für die „seezunge“ eine große Fundgrube für hochwertigen und echten Genuss.

Vor allem die vielen Empfehlungen verschaffen dem Magazin einen hohen Gebrauchswert. Sie sind eine sehr gute Orientierungshilfe bei der Suche nach passenden Gaststätten, Restaurants, Wirtshäusern und Beizlis. Zahlreiche Testerinnen und Tester sind ganzjährig für die „seezunge“ unterwegs. Sie prüfen Küche und Wohlfühlfaktor in bekannten Restaurants ebenso wie in Lokalen abseits ausgetrampelter Gourmetpfade. Dabei wird immer wieder die eine oder andere bis dato verborgene Perle ans Licht befördert. In der neuen Ausgabe sind es neun unterschiedliche Empfehlungs-Kategorien, die dem Leser die Suche nach dem Haus ihrer Wahl erleichtern: Spitzenrestaurants, Augenschmaus, Bodensee-Fisch, Brauereigaststätten, Insider, International, Landgut, Mediterran und Oberschwaben.

Ergänzt wird der umfassende Empfehlungs-Teil durch anregende Reportagen. „Die schönsten Bodensee-Plätze“ werden gesucht und gefunden; ein Ausflug nach Überlingen zeigt, was die dortige Gastronomie zu bieten hat und die „seezunge“ ist dabei, wenn ein in der Region verwurzelter Gastronom seine Lieferanten zum großen Menü einlädt. Ein weiterer Bericht befasst sich mit der Frage: Wie kommen Restaurants zu ihren Namen? Bei einer Exkursion durch regionale Chocolaterien schwelgt man in „duftenden Köstlichkeiten, die auf der Zunge zergehen“. Erstaunlich, wie viele dieser Schokoladen-Handwerker es um den See herum gibt! Ein ausführlicher Blick in benachbarte Regionen führt diesmal ins Montafon, ins Zürcher Oberland und an die Obere Donau. Dabei geht es nicht zuletzt um die kulinarischen Angebote, auch Ausflugsfreudige erhalten gute Inspirationen für ihre nächste Tour. Abgerundet wird der gehaltvolle gastronomische Führer durch einen ausführlichen Adressteil. Diese „Suchmaschine“ (sie kann auch online bedient werden) enthält rund 1500 aktuelle Einkehr- und Einkaufs-Adressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Quelle: Schwäbisch Media

Advertisements