kroneZum 94.Mal eröffnet heuer der Circus Krone eine Wintersaison in seinem Münchner Stammhaus. Vom 25.Dezember bis zum 7.April wird der Bayerische Nationalcircus drei verschiedene internationale Programme im monatlichen Wechsel präsentieren.

Das erste Programm beginnt traditionsgemäß am Ersten Weihnachtstag und läuft bis zum 31.Januar. 45 Artisten, Tierlehrer und Clowns aus 10 Nationen geben sich ein Stelldichein und laden ein zu einer Gala der großen Bilder und der großen Gefühle. Frei nach dem Motto „Träume der Circuskunst“ erwartet Sie eine prächtige Mischung aus artistischen Glanzleistungen, clownesken Paradenummern und – natürlich – traumhaft schönen Tierdressuren.

Ganz besonders aber freuen wir uns, Ihnen mit der Truppe Pjöngyang eine veritable Deutschland-Premiere präsentieren zu dürfen. 10 Helden der Lüfte katapultieren sich haushoch durch die Lüfte mit horizontalen, vertikalen und diagonalen Sprüngen von der Russischen Schaukel zu drei Fängern auf zwei Ebenen. Premiere im Kronebau feiert zudem der Spagatsprung unter Tigern, wenn sich der französische Dompeur Eric Bormann im Handstand von einer Raubkatze überspringen läßt. Das gibt es nur einmal !

Spannende Abenteuer in der Luft präsentiert auch die Truppe Bingo aus Kiew, die ein akrobatisches Feuerwerk in der Manege, auf Menschenpyramiden und hoch im Licht abbrennen wird. Sie steht für up-to-date-Circus in seiner schönsten Form, Jung, wild und modern. Junge Talente und sagenhafte Stars im Spannungsfeld zwischen Klassik und Moderne. Unglaublich spannend und poesievoll verträumt.

Für echte Circusluft sorgen auch die paradiesisch schönen Pferde von Circus-Prinzessin Jana Mandana, die tanzenden Elefanten des Hauses Krone, eine lustige Hunde-Revue und ein Bettpferd zum Knutschen, das sich kuschelig ins gemachte Bettchen legt. Einmalige Momente zwischen Lachen, Staunen und Bewunderung. Circus at its best verheißen ferner Statuen aus Gold, blitzschnelle Jonglagen mit Ringen, Keulen und Fackeln, phantasievolle Hula-Hoop-Impressionen, elegante Hand-auf-Hand-Künste und der stärkste Mann der Welt aus Italien CARLO TRIBERTI. Er verbiegt Eisen wie Blech, zieht Nägel mit den Zähnen aus einem Holzbrett und nimmt es beim Tauziehen mit 20 Personen auf einmal auf.

Doch was wäre der Circus ohne Clowns ? Sehen Sie mit LES ROSSYANN fünf wunderbare Vertreter des feinen Klamauks bei ihrem Besuch im Schottischen Spukschloß und lachen Sie sich krank bei diesem gepflegten Gruselspaß. Lebende Geister – Live. Lachen wir zu Kindertagen und Träumen mit geöffneten Augen – beides ist hier möglich. Kurzum, ganz großen Circus bietet Krone auch in diesem Programm. Eine gelungene Mischung aus traditioneller und moderner Circuskunst, getreu dem Motto des Hauses: „Eure Gunst – Unser Streben“.

Advertisements