Schlagwörter

, ,

Authentischer und grooviger geht’s nun wirklich nicht: Mit Marcus Meinhardt und Britta Arnold holen wir uns zwei Aushängeschilder aus dem angesagten Berliner Kater Holzig-Kosmos. Die Beiden haben nicht nur die aktuellste und groovigste Variante von Techno und House im Gepäck, sondern bringen auch gleich eine ordentliche Schippe Partywahnsinn mit.

Party, Kultur, Lebensgefühl, Exzess: Der Berliner Club Kater Holzig ist ein Mikrokosmos, der die aktuelle Stimmungslage der heutigen Partygeneration perfekt auf den Punkt bringt. Tiefgang bitte, sowohl bei den Beats als auch beim kulturellen Angebot. Und wenn Trash, dann bitte gut. Denn: Bei all den Wirtschaftskrisen, Jobkrisen, Eurokrisen und Krisenkrisen muss man sich einen Raum schaffen, in dem es nichts als drückende Beats, gut gelaunte Melodien, viel Wärme und ein bisschen exzessiven Wahn gibt. Genau das bietet Kater Holzig. Das Leben ist schon hart. Warum dann nicht auch hart feiern! Nun gibt’s den Kater Holzig-Soundtrack auch im Romy S. – denn das hauseigene Label „Katermukke“ schickt Marcus Meinhardt und Britta Arnold in den Kessel. Meinhardt ist ein typischer „Macher“: Der gebürtige Thüringer wurde, nachdem er vom Techno-Virus infiziert war, Resident im Club Muna, einem der renommiertesten Elektro-Clubs in Ostdeutschland. Zusammen mit der Clubcrew gründete er das Festival Sonne Mond Sterne, das seit vielen Jahren zu Europas größten und beliebtesten Elektronik-Happenings zählt. 2002 zog er nach Berlin, wo er in die dortige, quirlige Clubszene eintauchte. 2006 erschien seine erste Platte, und ein Jahr später gründete er mit seinen Freunden Marco Resmann und Hawks Grunert das Label „Upon.You“. Das Label ist mittlerweile eine feste Institution – sowohl in den Plattencases und Computern der internationalen DJ-Riege als auch im Nachtleben, bedenkt man die „Upon.You“-Nächte in der Panorama Bar, dem Romy S., und in Städten wie Barcelona, Amsterdam und Mailand. Erst kürzlich gründete er für experimentellere Sounds das Label „Heinz-Music“. Im Berliner Kater Holzig ist er für seine ausufernden und hypnotischen Sets bekannt, bei denen die Glückshormone massenhaft ausgeschüttet werden.

Mit dabei ist seine „Katermukke“-Kollegin Britta Arnold. Sie erlebte als Teenager die Technoexplosion in Berlin hautnah mit. Die Eindrücke waren so nachhaltig, dass sie sich dazu entschloss, elektronische Tanzmusik zum Lebensmittelpunkt zu machen. Gesagt, getan: 2006 erschien ihre erste Produktion mit Matt John auf der „Silverbird Casino“-Compilation, und im selben Jahr folgte ihr erster Auftritt in der berühmten Bar25. Sie übernahm kurzerhand das Management des Bar25-Labels, wodurch sie immer ganz nah dran war an den neuesten Techno-Entwicklungen. 2009 startete sie dann endgültig auch als DJ durch, 2010 gab’s eine EP auf „Bar25“, und kürzlich veröffentlichte sie auf „Katermukke“ die groovig-hypnotische „Chicken Curry“-EP. Klare Sache: Diese Nacht bringt jeden Elektrofan zum Schnurren!

Samstag, 29. Dezember 2012 Katermukke Nacht in Stuttgart
Marcus Meinhardt (Heinz Music / Katermukke / Bar25 / Berlin)
Britta Arnold (Katermukke / Bar25 / Berlin)
Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr