Schlagwörter

,

Candice Gordon lebt in Berlin und serviert düsteren Folk-Blues mit einer gehörigen Portion Punk und Rockabilly. Sie ist eine wirklich bemerkenswerte Sängerin, die trotz ihrer klaren Stimme rau und ein wenig rotzig daherkommt. Am 29.10. veröffentlichte sie Ihre zweite Single „Cannibal Love“.  In England spielte Sie bereits einige größere Festivals und auch auf ersten Touren durch Deutschland gab es ein überragendes Feedback zu den Solo-Shows.

Candice Gordon kam 1989 aus Südafrika ins regnerische Dublin und fing dort in jungen Jahren an, Musik zu machen. Nach der Schule lebte sie zunächst in Frankreich und London. Nach ihrer Rückkehr in die irische Heimat nimmt sie mit keinem geringeren als Pogues-Legende Shane MacGowan ihr Debütalbum „Before The Sunset Ends“ auf, ein mit unter düsteres, Folk-beeinflusstes und facettenreiches Album über die Fehlbarkeit des Menschen. Eine Junge Frau, die es zu entdecken lohnt!

Am Sonntag, 16.12. steht Candice Gordon im Münchener Südstadt auf der Bühne. Beginn ist um 20 Uhr.  Weitere Infos unter www.candicegordonmusic.com

 

  • 06.12.2012 – Duisburg (D), Alte Feuerwache
  • 07.12.2012 – Losheim am See (D), Dreschkeller
  • 08.12.2012 – Althütte (D), Eddi´s Biker Residenz
  • 09.12.2012 – Köln (D), Sonic Ballroom
  • 11.12.2012 – Mainz (D), Hafeneck
  • 13.12.2012 – Tübingen (D), Cafe Haag
  • 14.12.2012 – Linz (A), Roter Krebs
  • 15.12.2012 – Salzburg (A), Shakespeare
  • 16.12.2012 – München (D), Südstadt