Schlagwörter

, , ,

Es gibt ihn erst seit 2011 und doch ist der Deutsche Bauernkalender bereits Kult. Über keinen Kalender wird in den Medien soviel berichtet wie über den deutschen Bauernkalender. 2010 wagen die Schweizer den Sprung nach Deutschland. Erstmals erschien dort für 2011 ein Deutscher Bauernkalender. Das Prinzip: Authentische Bäuerinnen, Landwirtinnen und junge Landfrauen zeigen sich in leicht erotischen Posen – nie ganz nackt und somit immer jugendfrei. 2012 folgte nach dem erfolg des Vorjahres bereits die zweite Ausgabe. Mit einer Auflage von 9999 Stück war der Kalender auch diesmal bis zum Jahresende ausverkauft. Der Zuspruch für den Deutschen Bauernkalender ist unter der jungen Landbevölkerung sehr groß. Hunderte Bewerbungen waren aus nahezu allen Bundesländern eingegangen. Und auch die Medien zeigen reges Interesse. Nahezu jeder Fernsehsender hat berichtet und auch die Tageszeitungen und Online-Medien begleiten das Projekt.

Weitere Infos zum Bauernkalender 2013