Schlagwörter

, , , ,

Die Redaktionsauswahl des 11Freunde-Magazin mit Philipp Köster und Jens Kirschneck ist wieder auf Lesereise in Deutschland und macht dabei auch Station in Würzburg. Beginn der Veranstaltung am 16. November im Saalbau Luisengarten ist um 20 Uhr. 11FREUNDE ist seit zwölf Jahren „Deutschlands bestes Fußballmagazin“ (Der Tagesspiegel) und schnell zum Gegengift zu „Sportbild“ und „Kicker“ avanciert – mit hintergründigen Reportagen, opulenten Bildstrecken und hartnäckigen Interviews wendet sich die Zeitschrift an den denkenden Fußballfan…

Unterfränkische Abonnenten gehören Verlagsangaben zu Folge mit zu den treuesten Fans des Kultmagazins. Nun ist es wieder soweit. Die beiden „Brillenbären“ Köster und Kirschneck präsentieren auf Einladung von Literatur deluxe in der sechsten Ausgabe ihrer kurzweiligen Multivisions-Leseshow jede Menge brandneue Texte und zeigen passend dazu launige Einspielfilme.

11Freunde-Cover“Das beste Fußballmagazin Deutschlands“ lobt der Tagesspiegel und der Spiegel findet „Die schönste Fußballprosa der Republik“. Beide meinen 11FREUNDE, das Magazin für Fußballkultur aus Berlin. Seit dem Jahr 2000 bereichert es die hiesige Fußballszene mit großen Reportagen und Interviews jenseits von drögen Tabellen und Statistiken. Vor allem aber hat 11FREUNDE eines: unschlagbaren Humor. Mal werden die neuesten Beziehungen von Lothar Matthäus seziert, mal das Wesen der deutschen Spielerfrau von Angela Hässler bis Claudia Effenberg nacherzählt. Und am Ende des Heftes kolumniert seit immer der feuchtfröhliche Günter Hetzer mit seinen Kumpel Delle und Waldi. Und eben dieser Humor geht seit 2005 auch auf Lesereise. Die Redakteure Philipp Köster (Sportjournalist des Jahres 2010) und Jens Kirschneck bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Land. Temporeich und immer auf Rasenhöhe erzählen die beiden freundlichen Fußballfanatiker von Telefonaten mit Lothar Matthäus, Besuchen beim sonntäglichen Fußballfrühschoppen „Doppelpass“ und verregneten Auswärtsfahrten nach Rostock. Dazu gibt es rasante Filme, von vergurkten Interviews am Spielfeldrand und popelnden Bundestrainern. Und sie haben dabei, wie der große Theoretiker Andreas Möller es einmal formulierte, „vom Feeling her ein gutes Gefühl“.

Karten für die Veranstaltung gibt es ab sofort in der Buchhandlung Hugendubel und in der Tourist Information im Falkenhaus, Tel: (0931) 37 23 98.