Schlagwörter

, , ,

Die UFA Filmnächte sind eine Veranstaltung der UFA und der Bertelsmann Repräsentanz, in Zusammenarbeit mit der Yorck Kinogruppe mit freundlicher Unterstützung von Stroer, Friedrich Wilhelm Murnau Stiftung, Transit Film, Cine Plus, Humboldt Box, Gegenbauer Facility Managment, Gastico und Securitas. RBB Fernsehen, RBB Kulturradio, die Berliner Zeitung sowie myPage sind Medienpartner. Radio 1-„Kino-King“ Knut Elstermann, diesjähriges Jurymitglied des First Steps Awards, Schauspieler Joachim Król, der gerade auf der großen Leinwand in AUSGERECHNET SIBIRIEN zu sehen war sowie Journalist und Fernsehmoderator Jörg Thadeusz, werden die Filmperlen aus hundert Jahren Filmgeschichte vom 16.08.-18.08. präsentieren.Open Air und auf großer Leinwand werden auf dem Schinkelplatz, direkt im Herzen Berlins, in einem Double Feature „Berlin – die Sinfonie der Großstadt“ und „Berlin: Sinfonie einer Großstadt“ sowie „Asphalt“ und „Spione“ gezeigt.

Die drei Stummfilme werden live begleitet vom Neuen Kammerorchester Potsdam, dem Ensemble Trioglyzerin und dem Pianisten Neil Brand. Die Einführung durch Paten ist ein fester Bestandteil der Veranstaltung. So wird am Eröffnungsabend Knut Elstermann, Joachim Król am zweiten Abend und am dritten Abend Jörg Thadeusz die charmante Begrüßung des Publikums sowie die Einführung in die jeweiligen Filme übernehmen.

Das Programm im Überblick:

  • DONNERSTAG, 16. August 2012 – Double feature
  • „Berlin – die Sinfonie der Großstadt“ von Walther Ruttmann, uraufgeführt 1927 und live begleitet vom Neuen Kammerorchester Potsdam sowie
  • „Berlin: Sinfonie einer Großstadt“, Thomas Schadt Neuinterpretation aus dem Jahr 2002
  • FREITAG, 17. August 2012
  • „Asphalt“ von Joe May, eine UFA-Produktion aus dem Jahr 1929, begleitet vom Berliner Ensemble Trioglyzerin
  • SAMSTAG, 18. August 2012
  • „Spione“ Fritz Langs letzter Stummfilm aus dem Jahr 1927, live begleitet am Flügel von Neil Brand, einem der führenden Stummfilm-Musiker weltweit

Ab sofort sind Tickets für die UFA Filmnächte erhältlich auf www.ufa-filmnaechte.de, telefonisch unter 030 4430 4430 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen gibt es die Karten zum Preis von 10,- Euro.