Schlagwörter

, , , , , ,

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr kehrt die „Legends of Speed“ 2012 nach Sachsen zurück. Vom 31. Mai bis 2. Juni erobern die historischen Rallye-, Renn- und Sportwagen erneut den Freistaat. Wie im Vorjahr liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung darin, den historischen Rallyesport mit seiner ganzen Faszination zu den zahlreichen Fans zu bringen. Dazu erwarten die Organisatoren mehr als 70 ehemalige Rennfahrzeuge mit bewegter Geschichte – vom Vorkriegs-BMW 328 Roadster bis zum Rallye-Trabant der 1980er Jahre.

Um die speziellen Bedürfnisse der alternativen Antriebsformen zu berücksichtigen, gehen die Verantwortlichen neue Wege. Damit die Leistung der Fahrzeuge exakt auf das Streckenprofil abgestimmt werden kann, sind zum Beispiel exakte Höhenangaben inklusive Steigungen und Gefälle notwendig.

Auf 17 abgesperrten Wertungsprüfungen geht es über zirka 550 Kilometer durch die landschaftlich schönsten Ecken des Freistaats. Wie einst wird es dabei Tages- und Nachtprüfungen geben, die den Teilnehmern fahrerisches Können und exaktes Navigieren abverlangen. Für die Top-Teams geht es dabei um Hundertstelsekunden, wenn sie im Renntempo über die Wertungsprüfungen jagen. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Oldtimer-Rallyes, bei denen meist eine vorgegebene Zeit exakt eingehalten werden muss, gibt es bei der „Legends of Speed“ auch eine Bestzeiten-Wertung. Weitere Infos und Anmeldung unter www.legends-of-speed.de