Schlagwörter

, , ,

Der Musik-TV-Kanal iMusic1 wird am Mittwoch, den 25. Januar 2012, als einziger deutscher Sender exklusiv das Kick-Off-Event des Eurovision Song Contests 2012 aus Baku übertragen. Ein Höhepunkt der Show, die um 17 Uhr beginnen wird, ist die traditionelle Schlüsselübergabe zwischen der letztjährigen Gastgeberstadt Düsseldorf und der aserbaidschanischen Hauptstadt. Für diese feierliche Zeremonie im Buta Palace ist Düsseldorfs Bürgermeister Dirk Elbers nach Baku gereist, um seinem Amtskollegen Hajbala Abutalibov die symbolischen Insignien der Gastgeberstadt zu überreichen. Mit großer Spannung erwartet wird zudem die Auslosung der Halbfinale, bei der im Rahmen der Show die 37 Teilnehmer nach einem neuen Modus den beiden Gruppen zugelost werden. Flankiert wird das erste große Event des diesjährigen Song Contests, der vom 22. bis 26. Mai stattfinden wird, von musikalischen Highlights wie dem Auftritt von Lena Meyer-Landrut, der Siegerin des Jahres 2010.

Auch Ell & Nikki, das Gewinner-Duo des letztjährigen Contests, und der Norweger Alexander Rybak werden im Rahmen der Zeremonie live performen. Wie seit 2004 üblich entwirft der neue Gastgeber ein modifiziertes Logo des bekannten Schriftzugs des Eurovision Song Contests, das während der Veranstaltung erstmals enthüllt wird. Gleiches gilt für den diesjährigen Slogan, der am 25. Januar seine Premiere feiern wird. „Der Eurovision Song Contest ist eines der größten TV-Highlights des Jahres. Wir freuen uns daher, das erste große Event der diesjährigen Veranstaltung dem deutschen Publikum live präsentieren zu können. Die Zuschauer erwartet eine großartige Show, die bereits einen ersten Vorgeschmack auf den spannenden Song Contest bietet“, so Gerhard Fischer, Chief Operating Officer von iMusic TV. Um neben Musikvideos und regelmäßigen TV-Shows auch derartige Programm-Höhepunkte wie das Live-Event in Baku einer möglichst großen Zahl von Zuschauern zugänglich machen zu können, baut iMusic TV seit Monaten erfolgreich seine Empfangbarkeit aus. So ist der Musik-TV-Kanal aktuell bundesweit über diverse Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia, Kabel Baden-Württemberg, TeleColumbus und diverse lokale Netze sowie über Satellit (ASTRA digital und Eutelsat), IPTV (Entertain, Vodafone TV etc.), Web-TV und via DVB-T in den Ballungsgebieten Berlin und Rhein-Main-Neckar zu sehen. imusic 1